IV. Gewinnermittlungszeitraum
Jahrgang 2019
Auflage 15
ISBN der Online-Version: 978-3-482-55205-2
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-54275-6

Onlinebuch Die Einnahmenüberschussrechnung nach § 4 Abs. 3 EStG

Preis: € 79,00 Nutzungsdauer: 5 Jahre

Dokumentvorschau

Die Einnahmenüberschussrechnung nach § 4 Abs. 3 EStG (15. Auflage)

IV. Gewinnermittlungszeitraum

246Bei der Gewinnermittlung nach § 4 Abs. 3 EStG ist der Gewinn für Land- und Forstwirte nach dem Wirtschaftsjahr (grundsätzlich für den Zeitraum vom 1.7. bis 30.6., vgl. § 4a Abs. 1 Satz 2 Nr. 1 EStG) zu ermitteln. Aufgrund der gesetzlichen Ermächtigung in § 4a Abs. 1 Satz 2 Nr. 1 EStG sind in § 8c EStDV für bestimmte Gruppen von Land- und Forstwirten andere Zeiträume vorgeschrieben. Gartenbaubetriebe und reine Forstbetriebe können ohne Zustimmung des FA auch das Kalenderjahr als Wirtschaftsjahr bestimmen (§ 8c Abs. 2 EStDV). § 8c Abs. 2 EStDV erlaubt auch den Obstbaubetrieben, das Kalenderjahr als Wirtschaftsjahr zu bestimmen. Obstbau, Gemüsebau und Baumschulen sind dem Gartenbau zuzuordnen, so dass ihre Aufzählung als entbehrlich gestrichen werden konnte (Steuerbereinigungsgesetz 1999). Die Umstellung des Wirtschaftsjahres bei einem reinen Forstbetrieb mit Einnahmenüberschussrechnung ist während des Rechtsbehelfsverfahrens nicht zulässig.

Für Gewerbetreibende (§ 4a Abs. 1 Satz 2 Nr. 3 EStG), die nicht im Handelsregister eingetragen sind, und für selbständig Tätige ist der Gewinn nach dem Kalenderjahr zu ermitteln (§ 2 Abs. 7 Satz 2 EStG). Die Frage, ob Partnerschaftsgesellschaften den Gewinn nach einem vom Kj abweichenden Wj ermitteln können, hat der wie folgt beantwortet: Eine Part­ners...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren