BFH  - VI R 46/18 Verfahrensverlauf - Status: anhängig

Außergewöhnliche Belastung; Berechnungsmethode; Haushaltsersparnis; Haushaltsnahe Dienstleistung; Kosten der Lebensführung; Zumutbare Belastung

Rechtsfrage

Ist eine Steuerermäßigung nach § 35a Abs. 2, 3 EStG auch insoweit nach § 35a Abs. 5 Satz 1 EStG ausgeschlossen, als die dem Grunde nach als außergewöhnliche Belastung anerkannten Aufwendungen um eine Haushaltsersparnis zu kürzen sind, weil die in den Anwendungsbereich des § 35a EStG fallenden Aufwendungen nicht typisierend der Haushaltsersparnis zugeordnet werden können? - Führt die Haushaltsersparnis --nach Maßgabe der Regelungen zur zumutbaren Belastung nach § 33 Abs. 3 EStG-- beim Steuerpflichtigen zu haushaltsnahen Dienstleistungen i.S. des § 35a EStG?

Gesetze: EStG § 35a Abs 5 S 1, EStG § 33

Instanzenzug (anhängig gemeldet seit 20.08.2019):

Zulassung: durch BFH

Dieses Verfahren ist anhängig

Fundstelle(n):
XAAAH-28542

notification message Rückgängig machen