X. Lohnsteuer, Grunderwerbsteuer und Grundsteuer
Jahrgang 2019
Auflage 5
ISBN der Online-Version: 978-3-482-69495-0
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-63555-7

Dokumentvorschau

5 vor Steuerrecht (5. Auflage)Endspurt zur Bilanzbuchhalterprüfung

X. Lohnsteuer, Grunderwerbsteuer und Grundsteuer

1. Lohnarten nach dem Umfang ihrer Abgabenerhebung

1.1 Rechtsgrundlagen

525 [i]Anrechnung der LSt auf die EStDie Lohnsteuer ist eine besondere Erhebungsform der Einkommensteuer, die nach § 38 Abs. 1 EStG bei Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit erhoben wird. Wird eine Veranlagung zur Einkommensteuer durchgeführt, wird die einbehaltene Lohnsteuer auf die Einkommensteuer angerechnet (§ 36 Abs. 2 Nr. 2 EStG) – sie ist somit eine Vorauszahlung auf die Einkommensteuer.

[i]LStDV/LStR/LStHDie Normen für den Steuerabzug vom Arbeitslohn finden sich in den §§ 38 bis 42f EStG sowie in der Lohnsteuer-Durchführungsverordnung (LStDV). Darüber hinaus enthalten die Lohnsteuer-Richtlinien (LStR) und die Lohnsteuer-Hinweise (LStH) die entsprechenden Verwaltungsgrundsätze.

1.2 Begriff des Arbeitnehmers und Arbeitgebers

526 [i]ArbeitnehmerEinkünfte aus nichtselbständiger Arbeit werden von Arbeitnehmern bezogen. In § 19 EStG findet sich jedoch keine Definition des Begriffs „Arbeitnehmer“. Diese ist § 1 Abs. 1 LStDV zu entnehmen. Arbeitnehmer ist hiernach, wer

  • aus einem gegenwärtigen Dienstverhältnis Einnahmen erzielt (Angestellte, Arbeiter, Beamte usw.);

  • aus einem früheren Dienstverhältnis Einnahmen erzielt (z. B. Werksrenten und Beamtenpensionen);

  • als Rechtsnachfolger aus einem früheren Dienstverhältnis Einnahmen erzielt (z. B. Beamtenwitwen und -waisen).

527 [i]DienstverhältnisEntscheidendes Merkmal der Ar...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen