Dokument Haftung für Sozialversicherungsbeiträge in Dreieckskonstellationen - Nachzahlungsgefahren im Baugewerbe, bei der Leiharbeit und bei alternativen Tätigkeitsmodellen

Preis: € 8,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB Nr. 34 vom 16.08.2019 Seite 2511

Haftung für Sozialversicherungsbeiträge in Dreieckskonstellationen

Nachzahlungsgefahren im Baugewerbe, bei der Leiharbeit und bei alternativen Tätigkeitsmodellen

Andreas Hartmann

So mancher Unternehmer fällt aus allen Wolken, wenn er Sozialversicherungsbeiträge nicht (nur) für eigene, sondern (auch) für fremde Arbeitnehmer, also solche, die bei dritten Unternehmen beschäftigt werden, oder in anderen Dreieckskonstellationen abführen soll. Tatsächlich schafft § 28e SGB IV dieses Risiko nicht nur für die in der mittelständischen Steuerberaterpraxis wenig relevanten Bergwerksbetriebe und Reedereien, sondern auch in den praxisrelevanten Bereichen des Baugewerbes und der Leiharbeit. Darüber hinaus lauert ein Springteufelchen in den branchenübergreifend beliebter werdenden „alternativen Tätigkeitsmodellen“ im Drei-Personen-Verhältnis, die unter Bezeichnungen wie Contracting, Subunternehmerkette, „Holländisches Modell“, „Verschaffung selbständiger Dienste“ oder Inhouse-Outsourcing firmieren. Der Aufsatz gibt einen orientierenden Überblick über diese weniger bekannten Nachzahlungsgefahren.

Eine Kurzfassung des Beitrags finden Sie .

I. Generalunternehmerhaftung im Baugewerbe

Ein Unternehmer des Baugewerbes, der einen anderen Unternehmer mit der Erbringung von Bauleistungen (vgl. § 101 Abs. 2 SGB III) beauftragt, haftet für die Abführung von Sozialversicherungsbeiträgen der Arbeitnehmer des bea...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen