Dokument Rückstellungen für die Aufbewahrung von Geschäftsunterlagen - Berechnung des Wertansatzes in Handels- und Steuerbilanz

Preis: € 1,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

BBK Nr. 16 vom 16.08.2019

Rückstellungen für die Aufbewahrung von Geschäftsunterlagen

Berechnung des Wertansatzes in Handels- und Steuerbilanz

Rüdiger Happe

Für die Verpflichtung zur Aufbewahrung von Geschäftsunterlagen ist nach § 249 HGB eine Rückstellung zu bilden. Wegen der unterschiedlichen Bewertungsansätze unterscheidet sich die handelsrechtliche Rückstellung i. d. R. vom Bilanzansatz in der Steuerbilanz. Die Arbeitshilfe soll die Berechnung für die Praxis erleichtern.

Berechnungsprogramm, Aufbewahrungsrückstellungen (optional mit Staffelmiete), Arbeitshilfe NWB DAAAD-98365

Den ausführlichen Beitrag finden Sie .

I. Eingaben in die Standard-Arbeitshilfe

In der Arbeitshilfe ist zunächst das Datum des Bilanzstichtags einzutragen. Darüber hinaus wird das Gründungsjahr zur Berechnung der Anzahl der aufbewahrungspflichtigen Jahre benötigt.

Um die Aufteilung der Raumkosten nach dem Anteil der genutzten Flächen vornehmen zu können, müssen die Gesamtfläche, die der Kostenermittlung zugrunde liegt, und die anteilige Fläche, die für die Aufbewahrung der Geschäftsunterlagen benötigt wird, eingetragen werden.

Liegt eine Ermittlung der Raumkosten ausschließlich für die Archivräume vor, z. B. durch eine Kostenrechnung, müssen die Flächen übereinstimmen. Eine Eintragung einer „1“ in beiden Feldern reicht aus.

Das Verhältnis beider Flächenangaben wird für die Aufteilung so...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen