Dokument Ermittlung und Erfassung des Wareneinsatzes

Preis: € 4,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

BBK Nr. 16 vom 16.08.2019 Seite 768

Ermittlung und Erfassung des Wareneinsatzes

Udo Cremer

[i]Cramer, Unterjährige Verbuchung von Bestandsveränderungen im Handel, NWB-BB 7/2016 S. 206 NWB NAAAF-76240 Dem Wareneinsatz kommt vor allem im Handel besondere Bedeutung zu, da er einen überproportionalen Anteil an den Gesamtkosten stellt. Der Wareneingang wird i. d. R. unterjährig sofort gewinnmindernd verbucht. Erst zum Jahresende wird dagegen der durch Inventur festgestellte Warenbestand auf das entsprechende Bestandskonto umgebucht und der Wareneinsatz als (Handels-)Erfolgsgröße ermittelt.

Eine Kurzfassung des Beitrags finden Sie .

I. Verrechnung von Wareneingang und Warenbestand

1. Führung von Wareneingangs- und Warenbestandskonten

[i]Cremer, Wareneingang, Lexikon NWB WAAAG-51788 Insbesondere im Bereich des Groß- und Einzelhandels kommt dem Waren(eingangs)konto eine große Bedeutung zu, weil sich zahlreiche Geschäftsvorfälle auf Wareneingänge und Warenausgänge beziehen. Um den Jahreserfolg periodengerecht abzugrenzen, ist es erforderlich, neben dem Wareneingangskonto noch ein zusätzliches Warenbestandskonto zu führen, auf dem der Bestand in der Bilanz zum Jahresende festgehalten wird.

[i]Ermittlung des RohgewinnsDurch eine Gegenüberstellung von Wareneingang (Aufwandskonto zu Einkaufspreisen) und Erlös (als Ertragskonto zu Verkaufspreisen) lässt sich der Erfolg des Unternehmens in Form eines Rohgewinns bzw. Rohverlustes ermitteln, der aussc...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen