Dokument Die einkommensteuerrechtliche Behandlung von Preisgeldern und Gewinnen aus TV-Shows - Steuerfreier Gewinn oder steuerpflichtige Entlohnung?

Preis: € 7,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB Nr. 31 vom 26.07.2019 Seite 2264

Die einkommensteuerrechtliche Behandlung von Preisgeldern und Gewinnen aus TV-Shows

Steuerfreier Gewinn oder steuerpflichtige Entlohnung?

Ann-Erika Jörißen

Der Boom [i]Zur umsatzsteuerrechtlichen Behandlung s. Oldiges, NWB 31/2019 S. 2271immer neuer Gewinnspiele in TV-Shows wie „Deutschland sucht den Superstar“, „Schlag den Star“ oder „Germany´s Next Topmodel“, in denen keine professionellen Darsteller auftreten, sondern Laien, die sich nach einem mehr oder weniger vorgegebenen Ablauf zu verhalten haben, hält an. Bereits seit dem berühmten Big-Brother-Urteil des BFH im Jahr 2012 bereitet die Abgrenzung nicht steuerbarer Spiel- und Wettgewinne von steuerpflichtigen Einkünften aus Leistungen große Schwierigkeiten. Die Problematik stellt sich nicht nur hinsichtlich der Teilnahme an Reality-Shows, sondern grundsätzlich für alle Fernsehshows, bei denen der Gewinn nicht nur auf reinem Glück, sondern auch auf einer eigenen, wie auch immer gearteten Leistung des Teilnehmers beruht.

Eine Kurzfassung des Beitrags finden Sie .

I. Hintergrund

[i]Grenzbereich zwischen Erwerbstätigkeit und FreizeitverhaltenDer Einkommensteuer unterliegen lediglich die Einkünfte, die von den in § 2 Abs. 1 Satz 1 EStG aufgezählten sieben Einkunftsarten erfasst sind. Dementsprechend ergeben sich in den Grenzbereichen zwischen Erwerbstätigkeit und Freizeitverhalten häufig Abgrenzungsfragen, ob bestimmte Einkünfte der Besteuerung unterliegen.

Preisgelder, Gewinne oder a...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen