Dokument Neue Details zur Nutzung von Essensgutscheinen - BMF zu Einzelfragen der papiermäßigen oder digitalen Bezuschussung von Mahlzeiten

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

BBK Nr. 14 vom 19.07.2019

Neue Details zur Nutzung von Essensgutscheinen

BMF zu Einzelfragen der papiermäßigen oder digitalen Bezuschussung von Mahlzeiten

Michael Heuser

Arbeitgeber [i]BMF, Schreiben v. 18.1.2019 - IV C 5 - S 2334/08/10006-01 NWB IAAAH-05604 können die arbeitstägliche Verpflegung ihrer Mitarbeiter abgabenbegünstigt bezuschussen: entweder bei einer vorhandenen Kantine oder mit Essensgutscheinen zur Einlösung in Lokalen, Gaststätten und Geschäften. Der Beitrag erläutert die rechtssichere Abwicklung von Essensgutscheinen, die außer in der herkömmlichen Papierform auch in digitaler Form von der Finanzverwaltung akzeptiert werden. Die bezuschussten Mahlzeiten sind steuerlich und sozialversicherungsrechtlich privilegiert. Der lohnsteuerliche Vorteil besteht hauptsächlich darin, dass die arbeitstäglichen Mahlzeiten bei Einhaltung bestimmter Voraussetzungen weder mit dem tatsächlichen Preis noch mit dem Zuschuss, sondern nur mit dem amtlichen Sachbezugswert zu bewerten sind.

Den ausführlichen Beitrag finden Sie .

I. Steuerliche Grundsätze für Essensgutscheine bzw. -zuschüsse

Damit nicht der Zuschuss des Arbeitgebers zu Arbeitslohn führt, sondern höchstens der amtliche Sachbezugswert der Mahlzeit, muss sichergestellt und dokumentiert sein:

  • Der Wert des Essensgutscheins (Zuschuss) darf den jeweils geltenden Sachbezugswert um nicht mehr als 3,10 € übersteigen, also...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren