Dokument Das Kriterium der hauptberuflich selbständigen Tätigkeit - Schema zur Prüfung der Versicherungspflicht in der GKV für Bilanzbuchhalter

Preis: € 4,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

BBK Nr. 14 vom 19.07.2019 Seite 674

Das Kriterium der hauptberuflich selbständigen Tätigkeit

Schema zur Prüfung der Versicherungspflicht in der GKV für Bilanzbuchhalter

Jörg Romanowski

[i]Hartmann, Rückkehr Privatversicherter in die gesetzliche Krankenversicherung, NWB 33/2018 S. 2413 NWB HAAAG-90469 In der Praxis kommt es häufig vor, dass Personen einerseits eine selbständige Tätigkeit ausüben, andererseits eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung. Eine häufige Konstellation in der Steuerkanzlei sind Mitarbeiter, die neben der (Haupt-)Tätigkeit dort für den Steuerberater selbständig als Buchhalter auch noch eigene Mandanten betreuen. Dabei stellt sich jedoch die Frage nach dem Krankenversicherungsschutz: Kann dieser rechtlich zulässig – und eben auch günstig – aufgrund der Pflichtversicherung bei einer gesetzlichen Krankenkasse über die Beschäftigung in der Kanzlei generiert werden? Oder muss der Krankenversicherungsschutz eben – unter Umständen deutlich teurer – über die freiwillige Mitgliedschaft als Selbständiger bei der gesetzlichen Krankenkasse oder gar über eine private Krankenversicherung gesichert werden? Die Regeln dieser Abgrenzung hat der GKV-Spitzenverband im Rundschreiben vom zusammengefasst.

Eine Kurzfassung des Beitrags finden Sie .

I. Rechtsgrundsätze

[i]Definition „Hauptberuflichkeit“Wer hauptberuflich selbständig tätig und privat krankenversichert ist, kann nicht über die Aufnahme einer abhängigen Beschäftigung Mi...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen