Dokument Einführung einer Sonderabschreibung in § 7b EStG - Anspruchsvoraussetzungen und förderfähige Aufwendungen nach dem Gesetz zur steuerlichen Förderung des Mietwohnungsneubaus

Preis: € 15,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB Nr. 29 vom 12.07.2019 Seite 2153

Einführung einer Sonderabschreibung in § 7b EStG

Anspruchsvoraussetzungen und förderfähige Aufwendungen nach dem Gesetz zur steuerlichen Förderung des Mietwohnungsneubaus

Annette Mohaupt

Am hat der Bundesrat dem vom Deutschen Bundestag beschlossenen Gesetz zur steuerlichen Förderung des Mietwohnungsneubaus zugestimmt, wodurch in § 7b EStG eine Regelung zur Inanspruchnahme einer Sonderabschreibung für die Anschaffung oder Herstellung neuer Wohnungen geschaffen wird. Der nachfolgende Beitrag vermittelt einen Überblick über die Neuregelung, gibt Hinweise zum zeitlichen Anwendungsbereich, führt in die Ermittlung des wirtschaftlichen Vorteils im Rahmen der De-minimis-Verordnung ein und beantwortet Abgrenzungsfragen zur Ermittlung der Bemessungsgrundlage und zur Beantragung der Sonderabschreibung.

Eine Kurzfassung des Beitrags finden Sie .

S. 2154

I. Ausgangslage

[i]Politischer HintergrundNachdem sich die Koalitionsparteien im Jahr 2016 nicht auf ein Modell zur steuerlichen Förderung des Mietwohnungsneubaus in Gebieten mit angespanntem Wohnungsmarkt in Form einer Sonderabschreibung einigen konnten, haben dieselben Koalitionspartner bereits in ihrem Koalitionsvertrag als prioritäre Maßnahme festgelegt, eine Wohnraumoffensive zu starten, die als einen Bestandteil auch die Einführung einer Sonderabschreibung vorsieht. So enthält der Koalitionsvertrag v.  die folgende Aussage:

„Wir schaffen insbeso...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen