Dokument Steuerliche Einzelaufzeichnungspflicht und Kassendokumentation in der Gastronomie

Preis: € 1,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB Nr. 29 vom 12.07.2019

Steuerliche Einzelaufzeichnungspflicht und Kassendokumentation in der Gastronomie

Dirk Beyer

Die Anforderungen an eine ordnungsgemäße Kassenführung sind elementare Gesichtspunkte der Aufzeichnungs- und Aufbewahrungspflichten gem. §§ 146 ff. AO. Das FG Hamburg hat sich aktuell mit Beschluss v.  - 2 V 216/17 ( NWB WAAAG-96773) zur Einzelaufzeichnungspflicht einer Gastronomin geäußert, die sich gegen Schätzbescheide wehrte.

Den ausführlichen Beitrag finden Sie .

Drei Kernaussagen des FG Hamburg

[i]FG Hamburg, Beschluss v. 13.8.2018 - 2 V 216/17, NWB WAAAG-96773 Das FG Hamburg lehnte den Antrag auf Aussetzung der Vollziehung wie folgt ab:

  • Entsprechend der BFH-Rechtsprechung kann die einzelne Aufzeichnung eines jeden Barumsatzes für den Steuerpflichtigen unzumutbar sei. Wenn er sich jedoch für den Einsatz eines modernen PC-Kassensystems [i]Einzelaufzeichnungentscheidet, welches in der Regel sämtliche Kassenvorgänge einzeln und detailliert aufzeichnet und eine langfristige Speicherung der Einzelaufzeichnungen ermöglicht, kann sich der Steuerpflichtige nicht mehr auf eine Unzumutbarkeit berufen.

  • Wenn [i]Programmierprotokolle Programmierprotokolle für ein elektronisches Kassensystem fehlen, berechtigt dies jedenfalls bei bargeldintensiven Betrieben (wie hier bei einem Döner-Imbiss) zu einer Hinzuschätzung von U...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen