WEG § 49

III. Verfahrensvorschriften

§ 49 Kostenentscheidung [1]

(1) Wird gemäß § 21 Abs. 8 nach billigem Ermessen entschieden, so können auch die Prozesskosten nach billigem Ermessen verteilt werden.

(2) Dem Verwalter können Prozesskosten auferlegt werden, soweit die Tätigkeit des Gerichts durch ihn veranlasst wurde und ihn ein grobes Verschulden trifft, auch wenn er nicht Partei des Rechtsstreits ist.

Fundstelle(n):
zur Änderungsdokumentation
VAAAA-73990

1Anm. d. Red.: § 49 i. d. F. des Gesetzes v. (BGBl I S. 370) mit Wirkung v. 1. 7. 2007.

notification message Rückgängig machen