WEG § 25

Teil 1: Wohnungseigentum [1]

Abschnitt 4: Rechtsverhältnis der Wohnungseigentümer untereinander und zur Gemeinschaft der Wohnungseigentümer [2]

§ 25 Beschlussfassung [3]

(1) Bei der Beschlussfassung entscheidet die Mehrheit der abgegebenen Stimmen.

(2) 1Jeder Wohnungseigentümer hat eine Stimme. 2Steht ein Wohnungseigentum mehreren gemeinschaftlich zu, so können sie das Stimmrecht nur einheitlich ausüben.

(3) Vollmachten bedürfen zu ihrer Gültigkeit der Textform.

(4) Ein Wohnungseigentümer ist nicht stimmberechtigt, wenn die Beschlussfassung die Vornahme eines auf die Verwaltung des gemeinschaftlichen Eigentums bezüglichen Rechtsgeschäfts mit ihm oder die Einleitung oder Erledigung eines Rechtsstreits gegen ihn betrifft oder wenn er nach 17 rechtskräftig verurteilt ist.

Fundstelle(n):
zur Änderungsdokumentation
VAAAA-73990

1Anm. d. Red.: Überschrift i. d. F. des Gesetzes v. (BGBl I S. 2187) mit Wirkung v.

2Anm. d. Red.: Bisheriger 2. Abschnitt zu Abschnitt 4 geworden und i. d. F. des Gesetzes v. (BGBl I S. 2187) mit Wirkung v.

3Anm. d. Red.: § 25 i. d. F. des Gesetzes v. (BGBl I S. 2187) mit Wirkung v.

;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden