SchwarzArbG

Gesetz zur Bekämpfung der Schwarzarbeit und illegalen Beschäftigung (Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetz - SchwarzArbG)

v. 23.7.2004 (BGBl I S. 1842) mit späteren Änderungen Nichtamtliche Fassung

Änderungsdokumentation: Das Gesetz zur Bekämpfung der Schwarzarbeit und illegalen Beschäftigung (Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetz – SchwarzArbG) ist als Art. 1 Gesetz zur Intensivierung der Bekämpfung der Schwarzarbeit und damit zusammenhängender Steuerhinterziehung v. 23.7.2004 (BGBl I S. 1842) verkündet worden und am 1.8.2004 in Kraft getreten. Es ist geändert worden durch Art. 5 Gesetz zur Änderung des Aufenthaltsgesetzes und weiterer Gesetze v. (BGBl I S. 721) ; Art. 6 Gesetz zur Umsetzung des Urteils des Bundesverfassungsgerichts vom 3. März 2004 (akustische Wohnraumüberwachung) v. (BGBl I S. 1841) ; Art. 6 Abs. 7 Gesetz zur Umsetzung aufenthalts- und asylrechtlicher Richtlinien der Europäischen Union v. (BGBl I S. 1970, ber. 2008 I S. 992) ; Art. 4a Zweites Gesetz zum Abbau bürokratischer Hemmnisse insbesondere in der mittelständischen Wirtschaft v. (BGBl I S. 2246) , i. d. F. des Art. 11 Abs. 1 Gesetz zur Modernisierung der gesetzlichen Unfallversicherung (Unfallversicherungsmodernisierungsgesetz – UVMG) v. 30. 10. 2008 (BGBl I S. 2130); Art. 2 Zweites Gesetz zur Änderung des Vierten Buches Sozialgesetzbuch und anderer Gesetze v. (BGBl I S. 2933) ; Art. 2 Erstes Gesetz zur Änderung des Gesetzes über die Festsetzung von Mindestarbeitsbedingungen v. (BGBl I S. 818) ; Art. 2 Gesetz zur Änderung des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes und des Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetzes v. (BGBl I S. 1506) ; Art. 8 Gesetz zur Umsetzung aufenthaltsrechtlicher Richtlinien der Europäischen Union und zur Anpassung nationaler Rechtsvorschriften an den EU-Visakodex v. (BGBl I S. 2258) ; Art. 7 Gesetz über die Vereinfachung des Austauschs von Informationen und Erkenntnissen zwischen den Strafverfolgungsbehörden der Mitgliedstaaten der Europäischen Union v. (BGBl I S. 1566) ; Art. 3 Gesetz zur Stärkung der Tarifautonomie (Tarifautonomiestärkungsgesetz) v. (BGBl I S. 1348) ; Art. 2 Gesetz zur Änderung des Freizügigkeitsgesetzes/EU und weiterer Vorschriften v. (BGBl I S. 1922) ; Art. 4 Abs. 6 Gesetz zur Verbesserung der Bekämpfung des Menschenhandels und zur Änderung des Bundeszentralregistergesetzes sowie des Achten Buches Sozialgesetzbuch v. (BGBl I S. 2226) ; Art. 3 Gesetz zur Regulierung des Prostitutionsgewerbes sowie zum Schutz von in der Prostitution tätigen Personen v. (BGBl I S. 2372) ; Art. 4 Gesetz zur Änderung des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes und anderer Gesetze v. (BGBl I S. 258) ; Art. 1 Gesetz zur Stärkung der Bekämpfung der Schwarzarbeit und illegalen Beschäftigung v. (BGBl I S. 399) ; Art. 6 Gesetz zur Umsetzung der Vierten EU-Geldwäscherichtlinie, zur Ausführung der EU-Geldtransferverordnung und zur Neuorganisation der Zentralstelle für Finanztransaktionsuntersuchungen v. (BGBl I S. 1822) ; Art. 2 Abs. 1 Gesetz zur Einführung eines Wettbewerbsregisters und zur Änderung des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen v. (BGBl I S. 2739) ; diese Änderung tritt erst an dem Tag in Kraft, an dem die Rechtsverordnung nach § 10 Gesetz zur Einrichtung und zum Betrieb eines Registers zum Schutz des Wettbewerbs um öffentliche Aufträge und Konzessionen (Wettbewerbsregistergesetz – WRegG) v. 18. 7. 2017 (BGBl I S. 2739) in Kraft tritt und ist in einer Fußnote entsprechend gekennzeichnet; Art. 1 Gesetz gegen illegale Beschäftigung und Sozialleistungsmissbrauch v. (BGBl I S. 1106).

Fundstelle(n):
XAAAB-26204

notification message Rückgängig machen