ProdHaftG

Gesetz über die Haftung für fehlerhafte Produkte (Produkthaftungsgesetz - ProdHaftG)

v. 15. 12. 1989 (BGBl I S. 2198) mit späteren Änderungen Nichtamtliche Fassung [1]

Änderungsdokumentation: Das Gesetz über die Haftung für fehlerhafte Produkte (Produkthaftungsgesetz – ProdHaftG) v. 15. 12. 1989 (BGBl I S. 2198) ist inzwischen geändert worden durch Art. 39 EWR-Ausführungsgesetz v. (BGBl I S. 512, ber. I S. 1529), i. V. mit der Bek. v. 16. 12. 1993 (BGBl I S. 2436); Art. 4 Gesetz zu dem Übereinkommen vom 16. September 1988 über die gerichtliche Zuständigkeit und die Vollstreckung gerichtlicher Entscheidungen in Zivil- und Handelssachen v. (BGBl II S. 2658, ber. I S. 3772), i. V. mit Bek. v. 8. 2. 1995 (BGBl II S. 221); Art. 12 Markenrechtsreformgesetz v. (BGBl I S. 3082, ber. 1995 I S. 156) ; Art. 1 Gesetz zur Änderung produkthaftungsrechtlicher Vorschriften v. (BGBl I S. 1478) ; Art. 9 Abs. 3 Zweites Gesetz zur Änderung schadensersatzrechtlicher Vorschriften v. (BGBl I S. 2674) ; Art. 180 Zehnte Zuständigkeitsanpassungsverordnung v. (BGBl I S. 1474) ; Art. 5 Gesetz zur Einführung eines Anspruchs auf Hinterbliebenengeld v. (BGBl I S. 2421).

Fundstelle(n):
XAAAA-73959

1Anm. d. Red.: Für das Gebiet der ehemaligen DDR ist das ProdHaftG gem. Einigungsvertrag v. 31. 8. 1990 (BGBl II S. 889, S. 953) nur auf solche Produkte anwendbar, die am Tag des Wirksamwerdens des Beitritts oder danach in Verkehr gebracht worden sind.

;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden