Dokument Die Einkommensbesteuerung der Land- und Forstwirtschaft

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

NWB Nr. 37 vom 10.09.1990 Fach 3d Seite 489

Die Einkommensbesteuerung der Land- und Forstwirtschaft

von Regierungsdirektor Dr. Karl Ludwig Freund, St. Augustin

Geltungsbereich: Bundesgebiet einschl. Berlin (West).


Tabelle in neuem Fenster öffnen
Inhaltsübersicht                              Seite
I.   Begriff der Land- und Forstwirtschaft .....489
II.  Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft ...489
III. Gewinnermittlung ..........................501
IV.  Veräußerung und Aufgabe des Betriebs ......509
V.   Einzelvorschriften der Besteuerung ........512

I. Begriff der Land- und Forstwirtschaft

Land- und Forstwirtschaft (LuF) ist Bodenbewirtschaftung mit dem Ziel, unter planmäßiger Ausnutzung der Naturkräfte des Bodens der Gewinnung pflanzlicher und tierischer Erzeugnisse zu dienen, sowie die Verwertung der Erzeugnisse durch Verkauf und Eigenverbrauch.

Neben der Landwirtschaft im engeren Sinne (Ackerbau, Grünlandwirtschaft, Tierzucht und Tierhaltung) gehören insbesondere Forstwirtschaft, Weinbau, Gartenbau (Obstbau, Blumen- und Zierpflanzenbau, Gemüsebau, Baumschulen), Binnenfischerei, Teichwirtschaft, Imkerei, Wanderschäferei, Saatzucht und Jagd, wenn diese im Zusammenhang mit einem Betrieb der LuF ausgeübt wird, zur LuF. Zur LuF gehören auch die Pflanzenproduktion unter Glas und Folien und der Pilzanbau in Gebäuden sowie die Bewirtsch...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden