BewG

Bewertungsgesetz (BewG)

v. 01. 02. 1991 (BGBl I S. 231) mit späteren Änderungen
Nichtamtliche Fassung

Änderungsdokumentation: Das Bewertungsgesetz (BewG) v. 1. 2. 1991 (BGBl I S. 231) wurde geändert durch Art. 8 Steueränderungsgesetz 1991 (StÄndG 1991) v. (BGBl I S. 1322) ; Art. 13 Steueränderungsgesetz 1992 (StÄndG 1992) v. (BGBl I S. 297) ; Art. 3 Zinsabschlaggesetz v. (BGBl I S. 1853) ; Art. 24 Gesetz zur Umsetzung des Föderalen Konsolidierungsprogramms (FKPG) v. (BGBl I S. 944) ; Art. 9 Standortsicherungsgesetz (StandOG) v. (BGBl I S. 1569) ; Art. 14 Missbrauchsbekämpfungs- und Steuerbereinigungsgesetz (StMBG) v. (BGBl I S. 2310) ; Art. 28 Pflege-Versicherungsgesetz (PflegeVG) v. (BGBl I S. 1014, ber. I S. 2797) ; Art. 26 Agrarsozialreformgesetz 1995 (ASRG 1995) v. (BGBl I S. 1890) ; Art. 12 Abs. 38 Postneuordnungsgesetz (PTNeuOG) v. (BGBl I S. 2325, ber. 1996 I S. 103) ; Art. 6 Entschädigungs- und Ausgleichsleistungsgesetz (EALG) v. (BGBl I S. 2624, ber. 1995 I S. 110) ; Art. 22 Jahressteuergesetz 1996 (JStG 1996) v. (BGBl I S. 1250, ber. 1996 I S. 714) ; Art. 6 Gesetz zur Neuregelung der steuerrechtlichen Wohneigentumsförderung v. (BGBl I S. 1783, ber. 1996 I S. 321) ; Art. 1 Jahressteuergesetz 1997 (JStG 1997) v. (BGBl I S. 2049) ; Art. 6 Gesetz zur Fortsetzung der Unternehmenssteuerreform v. (BGBl I S. 2590) ; Art. 2 Gesetz zur Anpassung steuerlicher Vorschriften der Land- und Forstwirtschaft v. (BGBl I S. 1692) ; Art. 17 Steuer-Euroglättungsgesetz (StEuglG) v. (BGBl I S. 1790) ; Art. 20 Gesetz zur Reform des Wohnungsbaurechts v. (BGBl I S. 2376) ; Art. 105 Siebente Zuständigkeitsanpassungs-Verordnung v. (BGBl I S. 2785, ber. 2002 I S. 2972) ; Art. 1 Gesetz zur Änderung des Bewertungsgesetzes v. (BGBl I S. 3435) ; Art. 14 Steueränderungsgesetz 2001 (StÄndG 2001) v. (BGBl I S. 3794) ; Art. 115 Neunte Zuständigkeitsanpassungsverordnung v. (BGBl I S. 2407, ber. 2007 I S. 2149) ; Art. 8 Gesetz über steuerliche Begleitmaßnahmen zur Einführung der Europäischen Gesellschaft und zur Änderung weiterer steuerrechtlicher Vorschriften (SEStEG) v. (BGBl I S. 2782, ber. 2007 I S. 68) ; Art. 18 Jahressteuergesetz 2007 (JStG 2007) v. (BGBl I S. 2878) ; Art. 13a Nr. 1 Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente und der Durchführungsrichtlinie der Kommission (Finanzmarktrichtlinie-Umsetzungsgesetz) v. (BGBl I S. 1330) ; Art. 21 Jahressteuergesetz 2008 (JStG 2008) v. (BGBl I S. 3150) ; Art. 2 Gesetz zur Reform des Erbschaftsteuer- und Bewertungsrechts (Erbschaftsteuerreformgesetz – ErbStRG) v. (BGBl I S. 3018) ; Art. 13 Jahressteuergesetz 2010 (JStG 2010) v. (BGBl I S. 1768) ; Art. 7 Steuervereinfachungsgesetz 2011 v. (BGBl I S. 2131) ; Art. 10 Gesetz zur Umsetzung der Beitreibungsrichtlinie sowie zur Änderung steuerlicher Vorschriften (Beitreibungsrichtlinie-Umsetzungsgesetz – BeitrRLUmsG) v. (BGBl I S. 2592) ; Art. 13 Abs. 3 Gesetz zur Neuordnung der Organisation der landwirtschaftlichen Sozialversicherung (LSV-Neuordnungsgesetz – LSV-NOG) v. (BGBl I S. 579) ; Art. 20 Gesetz zur Umsetzung der Amtshilferichtlinie sowie zur Änderung steuerlicher Vorschriften (Amtshilferichtlinie-Umsetzungsgesetz – AmtshilfeRLUmsG) v. (BGBl I S. 1809) ; Art. 3 Gesetz zur Anpassung des Investmentsteuergesetzes und anderer Gesetze an das AIFM-Umsetzungsgesetz (AIFM-Steuer-Anpassungsgesetz – AIFM-StAnpG) v. (BGBl I S. 4318) ; Art. 6 Gesetz zur Anpassung steuerlicher Regelungen an die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts v. (BGBl I S. 1042) ; Art. 231 Zehnte Zuständigkeitsanpassungsverordnung v. (BGBl I S. 1474) ; Art. 9 Steueränderungsgesetz 2015 v. (BGBl I S. 1834) ; Art. 2 Gesetz zur Anpassung des Erbschaftsteuer- und Schenkungsteuergesetzes an die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts v. (BGBl I S. 2464). — Zur Anwendung siehe § 205. — §§ 19, 20, 21, 22, 23, 27, 76, 79 Abs. 5 und § 93 Abs. 1 Satz 2 wurden für verfassungswidrig erklärt durch (BGBl I S. 531). Die Vorschriften sind zunächst weiter anwendbar; der Gesetzgeber muss spätestens bis zum 31. 12. 2019 eine Neuregelung treffen. Nach Verkündung einer Neuregelung dürfen die beanstandeten Regelungen für weitere fünf Jahre ab der Verkündung, längstens aber bis zum 31. 12. 2024 angewandt werden.

Fundstelle(n):
[KAAAA-73784]

notification message Rückgängig machen