Dokument ABC: B 10 . Bewirtungskosten/Geschäftsfreundebewirtung

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

NWB Nr. 6 vom 08.02.1999 Seite 525 Fach 3c Seite 4989

ABC: B 10 . Bewirtungskosten/Geschäftsfreundebewirtung

[Link]

EStG §§ 4, 9, 12


Tabelle in neuem Fenster öffnen
                                 Inhaltsübersicht
I. Bewirtungskosten                           II. Gästehäuser
   1. Überblick über die gesetzliche
      Regelung
   2. Begriff                                III. Aufwendungen für Jagd,
   3. Umfang der Abzugsfähigkeit                  Fischerei, Segel- und
   4. Nachweis                                    Motorjachten
   5. Praktische Fälle von Bewirtungskosten   IV. Besondere
                                                  Aufzeichnungspflichten

I. Bewirtungskosten

1. Überblick über die gesetzliche Regelung. Die Abz. von Bewirtungskosten (Bk) wurde durch § 4 Abs. 5 und 6 EStG 1960 und durch Abschn. 20 EStR (ehedem der ländereinheitliche Spesenerlaß der FinVerw v. BStBl 1960 II 221) erstmalig eingeschränkt. Das EStRG v. (BGBl 1974 I 1769) hat weitere Einschränkungen gebracht; durch das Steuerreformgesetz 1990 v. (BGBl 1988 I 1093) ist der Abzug von Bk auf 80 v. H. der Aufwendungen beschränkt, die nach der allgemeinen Verkehrsauffassung als angemessen anzusehen und deren Höhe und S. 526betriebliche Veranlassung nachgewiesen sind. Unter die Abzugsbeschränkung fällt nicht die gewerbliche Bewirtung durch Gastwirte oder Hoteliers (§ 4 Abs. 5 Satz 2 EStG; s. dazu II).

2. Begriff. Eine BStBl 1990 II 575

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden