Dokument Steuerliche Behandlung von Werbekostenzuschüssen

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

NWB Nr. 52 vom 27.12.2000 Seite 4751 Fach 3 Seite 11355

Steuerliche Behandlung von Werbekostenzuschüssen

von Steuerberaterin Dipl.-Kauffrau Heinke Gummert und Dipl.-Kaufmann Stephan Trapp, Düsseldorf

In weiten Bereichen des Produktions- und Dienstleistungsgewerbes ist es üblich, dass der Produzent bzw. Anbieter einer Ware oder Dienstleistung den nachgeschalteten Unternehmen des Einzelhandels zum Zwecke einer angemessenen Produktpräsentation oder ganz allgemein im Interesse der Verkaufsförderung freiwillig oder im Rahmen eines Vertriebsvertrags sog. „Werbekostenzuschüsse„ gewährt. Hierunter fallen z. B. die unentgeltliche Überlassung bedruckter Verkaufsständer mit Firmenlogo, aber auch die Lieferung entsprechend gestalteter Regale, Vitrinen, Schaufensterausstattungen bis hin zu ganzen Ladeneinrichtungen. Denkbar ist darüber hinaus, dass zweckgebundene Zuschüsse in bar ausgezahlt werden, dass sich der Zuwendungsgeber an gemeinsamen Werbeveranstaltungen beteiligt oder den Händlern Vorteile zuwendet, die vorwiegend der persönlichen Motivation der verkaufenden Mitarbeiter dienen.

Wie die nachfolgenden Ausführungen zeigen werden, sind die ertrag- und umsatzsteuerlichen Konsequenzen aus der Gewährung derartiger Zuwendungen, die u. a. von der Frage abhängen, ob sie freiwillig oder aufgrund eines vertraglich fixierten Anspruchs des jeweiligen Händlers ge...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren