Dokument Management von Geschäftstätigkeiten in der META-Region

Preis: € 1,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

IWB Nr. 11 vom 14.06.2019 Seite 425

Management von Geschäftstätigkeiten in der META-Region

Immanuel Weidlich, Björn Stumpf und Dr. Thomas Heinrich

Die Region „Middle East, Turkey and Africa“ (META) entwickelt sich schnell. Die Wachstumsraten sind (z. B. für den Absatz von Pharmazeutika) höher als in den entwickelten Industrienationen. Auch steuerlich entwickeln sich viele dieser Staaten sehr dynamisch (z. B. über die Implementierung von BEPS-Vorgaben oder die Teilnahme am MLI).

Den ausführlichen Beitrag finden Sie .

I. Märkte und Geschäftsentwicklung in der META-Region

Die Voraussetzungen in den [i]Die META-Region ist von teilweise hohem Wachstum geprägt einzelnen Staaten sind höchst unterschiedlich, doch eint diese Märkte neben einem hohen Bevölkerungswachstum eine wachsende Mittelschicht, Marktliberalisierung und teilweise hohe Investitionen in die Gesundheitsinfrastruktur. Mangels Autarkie im Bereich der Pharmazeutika besteht daher Nachfrage nach Importen.

Der Markteintritt erfolgt [i]Auswirkungen der lokalen Märkte auf das Geschäftsmodell auch in diesen Staaten schrittweise. Es gilt, den Markt zu beobachten und ihn stetig zu erschließen, anfänglich noch mittels fremder dritter Distributoren, dann über Gründung eigener Repräsentanzen mit eigenen Mitarbeitern bis hin zu umfassenden kommerziellen Aktivitäten durch eigene Angestellte.

Es ist grds. frühzeitig zu analysieren, wie ein sich entwickelnder Investitionsz...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen