Dokument Einkommen-/Lohnsteuer; Sky-Bundesliga-Abo als Werbungskosten

Dokumentvorschau

BFH 16.01.2019 VI R 24/16, StuB 11/2019 S. 447

Einkommen-/Lohnsteuer | Sky-Bundesliga-Abo als Werbungskosten

Die Aufwendungen eines Fußballtrainers für ein Sky-Bundesliga-Abo können Werbungskosten bei den Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit sein, wenn tatsächlich eine berufliche Verwendung vorliegt (Bezug: § 9 Abs. 1 Satz 1 EStG).

Praxishinweise

Der Kläger war bei einem Profifußballclub Co-Trainer der U 23-Mannschaft und seit 2012 Torwarttrainer der Lizenzmannschaft. Für ein Abonnement des Pay-TV-Senders „Sky“ wendete er im Jahr 2012 monatlich 46,90 € auf. Es setzt sich zusammen aus den Pakten „Fußball Bundesliga“, „Sport“ und „Sky Welt“. In der Einkommensteuererklärung 2012 machte der Kläger einen Anteil von 298,80 € (umgerechnet monatlich 24,90 €) als Werbungskosten bei den Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit geltend. Dieser Betrag entfalle auf das reine Fußballpaket. Er müsse sich beruflich im nationalen un...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen