Dokument Außenprüfung | Außerbilanzielle Hinzurechnung ausgebuchter unbesicherter Forderungen gegen ausländische Konzerntochter

Dokumentvorschau

BFH 27.02.2019 I R 73/16, BBK 12/2019 S. 565

Außenprüfung | Außerbilanzielle Hinzurechnung ausgebuchter unbesicherter Forderungen gegen ausländische Konzerntochter

Die Ausbuchung einer unbesicherten Darlehensforderung, die gegenüber einer ausländischen Konzerntochter besteht und auf die die deutsche Konzernmutter verzichtet, kann nach § 1 Abs. 1 AStG korrigiert werden, so dass im Ergebnis der Gewinn der deutschen Konzernmutter nicht gemindert wird. Denn mangels Besicherung der Forderung war der Darlehensvertrag nicht fremdüblich und unterlag damit der Korrekturmöglichkeit des § 1 AStG.

Zu [i]Fremdvergleich umfasst auch Besicherung den Kriterien eines Fremdvergleichs gehören nicht nur die Vereinbarungen über die Laufzeit, über die Art und Weise der Rückzahlung und über die Höhe und die Fälligkeit der Zinsen, sondern auch die Vereinbarung einer Besicherung durch eine Bürgschaft oder sonstige Sicherheit.

Im [i]Verzicht auf Forderung gegenüber belgischer Konzerntochter Streitfall hatte eine deutsche GmbH ihrer belgischen Tochter-Kapitalgesellschaft ein u...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen