Dokument Steuerfolgen der Überlassung von Mobilitätsguthaben - Ertrag- und umsatzsteuerliche Würdigung eines Guthabens zur Nutzung verschiedener Mobilitätsformen

Preis: € 12,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB Nr. 24 vom 07.06.2019 Seite 1763

Steuerfolgen der Überlassung von Mobilitätsguthaben

Ertrag- und umsatzsteuerliche Würdigung eines Guthabens zur Nutzung verschiedener Mobilitätsformen

Dr. Ruth-Caroline Zimmermann, Dr. Katrin Dorn und Christine Neu

Arbeitgeber können den beruflichen und privaten Interessen der Arbeitnehmer im Hinblick auf die Nutzung der vielfältigen bestehenden Mobilitätsformen mit der Bereitstellung eines sog. Mobilitätsguthabens begegnen. Mit diesem Guthaben können die Arbeitnehmer zu beruflichen, aber auch zu privaten Zwecken unterschiedliche Verkehrsmittel (Taxi, Car Sharing-Angebote, Mietfahrräder, öffentlicher Nah- und Fernverkehr etc.) verwenden, für deren Nutzung der Arbeitgeber zahlt. Aus Sicht des Arbeitnehmers stellt die Bereitstellung eines solchen Guthabens sicherlich ein interessantes Angebot dar, das aufseiten des Arbeitgebers zugleich zahlreiche ertrag- und umsatzsteuerliche Fragen aufwirft. Einen Überblick zu den möglichen Ausgestaltungen und Steuerfolgen eines solchen Mobilitätsguthabens gibt dieser Beitrag.

Eine Kurzfassung des Beitrags finden Sie .

I. Überblick zur gestiegenen Bedeutung von Mobilitätsguthaben im Arbeitsleben

[i]Neue MobilitätsformenNeue Mobilitätsformen sind aus vielfältigen Gründen auch für Arbeitgeber eines der großen Themen der Zukunft. Die Gründe dafür reichen von der Bewältigung der ständig S. 1764wachsenden Mobilität im Arbeitsleben (zu denken ist hier an d...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen