Dokument Steuerrecht | BMF: Kein Steuerabzug bei Google-Werbung

Dokumentvorschau

BMF 03.04.2019 IV C 5 - S 2411/11/10002, BBK 12/2019 S. 568

Steuerrecht | BMF: Kein Steuerabzug bei Google-Werbung

Das BMF gibt Entwarnung: Unternehmer, die an Google oder andere Suchmaschinen Geld für Werbung oder für eine Platzierung bei den Suchergebnissen zahlen, müssen keine Abzugsteuer i. H. von 15 % nach § 50a Abs. 1 Nr. 3 EStG einbehalten, anmelden und abführen.

Nach dem BMF handelt es sich weder um ein Entgelt für eine zeitlich begrenzte Rechteüberlassung [i]Keine Rechteüberlassung i. S. von § 49 Abs. 1 Nr. 2 Buchst. f EStG noch um ein Entgelt für die Nutzung technischer Erfahrungen und Kenntnisse u. Ä. i. S. von § 49 Abs. 1 Nr. 9 EStG.

Hinweis:

Aufgrund des BMF-Schreibens entfällt auch die Gefahr einer Haftung nach § 73g EStDV.

Das [i]Platzierungsentgelt bei Google und Bannerwerbung BMF-Schreiben gilt für Entgelte für Werbung bei Anfragen in Online-Suchmaschinen wie Google, in Vermittlungsplattformen, für Werbung in sog. sozialen Medien, für Bannerwerbung sowie für vergleichbare sonstige Werbung im Internet....

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen