BFH  - IV R 6/19 Verfahrensverlauf - Status: anhängig

Gewerbeertrag; Gewerblich geprägte Personengesellschaft; Sonderbetriebsvermögen; Stille Reserven; Wesentliche Betriebsgrundlagen

Rechtsfrage

Unterliegt ein Veräußerungsgewinn einer gewerblich geprägten Personengesellschaft bereits dann nicht der Gewerbesteuer, wenn die konkrete gewerbliche Tätigkeit aufgegeben und alle dieser Tätigkeit dienenden Wirtschaftsgüter veräußert werden, oder ist der Rückbehalt anderer Wirtschaftsgüter --hier Beteiligungen der Komplementär-GmbH-- schädlich, in denen erhebliche stille Reserven ruhen? Gehörten die Geschäftsanteile des Kommanditisten an der Komplementär-GmbH zu dessen notwendigem Sonderbetriebsvermögen und hätten sie bereits deshalb mit übertragen werden müssen?

Gesetze: GewStG § 7, EStG § 16 Abs 1 S 1 Nr 1, EStG § 16 Abs 3, EStG § 15 Abs 1 S 1 Nr 2, EStG § 15 Abs 3 Nr 2, EStG § 4 Abs 1

Instanzenzug (anhängig gemeldet seit 20.05.2019):

Zulassung: durch FG

Dieses Verfahren ist anhängig

Fundstelle(n):
JAAAH-15234

notification message Rückgängig machen