Dokument Aufteilung der Anschaffungskosten eines Zweifamilienhauses bei Einräumung eines Wohnrechts für eine Wohnung

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

NWB Nr. 2 vom 09.01.1995 Seite 127 Fach 3 Seite 9239

Aufteilung der Anschaffungskosten eines Zweifamilienhauses bei Einräumung eines Wohnrechts für eine Wohnung

von Arnold Obermeier, Richter am FG, Herrsching

I. Sachverhalt und Problemstellung

Die Kl. erwarben aufgrund Kaufvertrags v. von der Mutter der Klin. ein Hausgrundstück. Die Vertragsparteien vereinbarten als Gegenleistung einen Kaufpreis von 200 000 DM. Davon sollten 100 000 DM sofort fällig sein; ein weiterer Teilbetrag von 52 800 DM sollte dadurch beglichen werden, daß die Kl. der Verkäuferin ein lebenslängliches dingliches Wohnungsrecht bestellten, das u. a. die alleinige Nutzung der Räume im 1. OG umfaßte. Der Restbetrag von 47 200 DM wurde verzinslich gestundet und hypothekarisch gesichert. Nutzungen und Lasten gingen auf die Kl. am über. Im Streitjahr 1983 bewohnten die Kl. das Erdgeschoß und die Mutter der Klin. das 1. OG.

Die Kl. errechneten die erhöhten Absetzungen nach § 7b EStG wie folgt:


Tabelle in neuem Fenster öffnen
Kaufpreis lt. Vertrag v. 17. 12. 1983                      200 000,00 DM
Anschaffungsnebenkosten                                      1 606,91 DM
                                                           -------------
Anschaffungskosten insgesamt          ...














Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden