Dokument Erbschaft-/Schenkungsteuer; Vermögen einer unselbständigen Stiftung liechtensteinischen Rechts als Nachlassvermögen des Stifters

Dokumentvorschau

BFH 05.12.2018 II R 9/15, StuB 10/2019 S. 411

Erbschaft-/Schenkungsteuer | Vermögen einer unselbständigen Stiftung liechtensteinischen Rechts als Nachlassvermögen des Stifters

Das einer unselbständigen Stiftung liechtensteinischen Rechts übertragene, jedoch weiter dem Stifter zuzurechnende Vermögen gehört beim Tode des Stifters zum Erbanfall, wenn die Herrschaftsbefugnisse des Stifters vererblich sind (Bezug: § 1 Abs. 1 Nr. 1, § 2 Abs. 1 Nr. 1, § 3 Abs. 1 Nr. 1, § 10 Abs. 1 ErbStG; § 1922, § 1942 BGB; Art. 25 Abs. 1 EGBGB; Art. 83 Abs. 1 EuErbVO).

Praxishinweise

Das Vermögen einer intransparenten, wirksam gegründeten und rechtlich selbständigen Stiftung ist dem Stifter nicht mehr zuzurechnen und kann folglich bei seinem Tod auch nicht mehr der Erbschaftsteuer unterliegen. Sind jedoch wie im Urteilsfall nach den getroffenen Vereinbarungen und Regelungen dem Stifter umfassende Herrschaftsbefugnisse über das Vermögen einer ausländischen Stiftung vorbehalten und kann die Stiftung über das Vermögen im Verhältnis z...BStBl 2007 II S. 669

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen