Dokument Identifikation von Leasingverhältnissen - Herausforderungen nach IFRS und HGB

Preis: € 10,00 Nutzungsdauer: 30 Tage
Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

PiR Nr. 6 vom 14.06.2019 Seite 163

Identifikation von Leasingverhältnissen

Herausforderungen nach IFRS und HGB

Prof. Dr. Michael Hinz und Maya Tettenborn, M.A.

Für Geschäftsjahre, die am oder nach dem beginnen, ist zwingend IFRS 16 „Leases“ anzuwenden, mit dem Ergebnis, dass Leasingverhältnisse regelmäßig bilanzwirksam werden und somit Folgewirkungen auf Bilanzkennzahlen wie die Eigenkapitalquote und das EBIT entstehen. Bereits im Vorfeld dieser Umstellung sahen sich Unternehmen der Notwendigkeit ausgesetzt, ein besseres Verständnis über ihre bestehenden Leasingverhältnisse zu entwickeln und Vertragsinventuren durchzuführen sowie IT-Lösungen zur Erfassung und bilanziellen Abbildung von Leasingverhältnissen zu implementieren. Probleme bestanden insbesondere aufgrund oftmals dezentral, in verschiedenen Datenbanken gelagerten Informationen zu Leasingverhältnissen. Es galt abzuschätzen, inwiefern für die Bilanzierung von Leasingverhältnissen gegebenenfalls zusätzliche Informationen erhoben und einheitliche Datenbanksysteme implementiert werden müssen.

Kirsch, Leasing (IFRS 16), infoCenter NWB CAAAF-76676

Kernaussagen
  • Bei der Frage, ob ein Leasingverhältnis vorliegt, müssen nach IFRS 16 Dauerschuldverhältnisse intensiver untersucht werden, da beispielsweise auch als Serviceverträge gekennzeichnete Schuldverhältnisse zu einem Leasingverhältnis nach IFRS...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden