Dokument FG Münster, Urteil v. 14.03.2019 - 10 K 2852/18 E

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

FG Münster Urteil v. - 10 K 2852/18 E EFG 2019 S. 886 Nr. 11

Gesetze: EStG § 9 Abs 1 Satz 3 Nr 6; EStG § 12 Nr 1 Satz 2; EStG § 9 Abs 1 Satz 1

Werbungskosten

Aufwendungen für einen Therapiehund

Leitsatz

Eine Lehrerin kann Aufwendungen für einen Therapiehund, dessen Einsatz durch die Schulkonferenz beschlossen wurde und der damit integrativer Bestandteil des Unterrichts geworden ist, in Höhe des zeitlichen Anteils der beruflichen "Verwendung" des Hundes als Werbungskosten geltend machen.

Fundstelle(n):
DStZ 2019 S. 450 Nr. 13
EFG 2019 S. 886 Nr. 11
EStB 2019 S. 512 Nr. 12
NWB-Eilnachricht Nr. 23/2019 S. 1651
YAAAH-14137

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren