VII. In- und ausländischer Zahlungsverkehr
Jahrgang 2019
Auflage 6
ISBN der Online-Version: 978-3-482-61966-3
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-60656-4

Onlinebuch 5 vor Finanzmanagement

Preis: € 35,90 Nutzungsdauer: 5 Jahre

Dokumentvorschau

5 vor Finanzmanagement (6. Auflage)Endspurt zur Bilanzbuchhalterprüfung

VII. In- und ausländischer Zahlungsverkehr

1. EU-Zahlungsverkehrsinstrumente

1.1 Zahlungsmittel und Zahlungsformen

220 [i]ZahlungsmittelIn jedem Unternehmen ist es notwendig, den Zahlungsverkehr abzuwickeln. Der Zahlungsverkehr besteht aus Einzahlungen und Auszahlungen, die abgebildet, verwaltet und durchgeführt werden müssen. Bei den Auszahlungen ist es erforderlich, so zu planen, dass im Zahlungszeitpunkt genügend liquide Mittel vorhanden sind.

Die Zahlungsmittel können bestehen aus

  • Bargeld,

  • Buchgeld,

  • Geldersatzmittel.

1.1.1 Bargeld

221 [i]Bargeld = hoher Aufwand und nicht verzinstBei der Zahlung mit Bargeld wird tatsächliches Geld in Form von Banknoten und Münzen übergeben. Über den Erhalt des Geldes sollte eine Quittung ausgestellt werden. Diese Zahlungsart wird am häufigsten in den Handels- oder Dienstleistungsgewerben verwendet, die mit Privatpersonen als Endverbraucher zu tun haben. Nachdem das Bargeld sicher aufbewahrt und auch regelmäßig auf ein Bankkonto eingezahlt werden muss, ist hiermit ein entsprechender Aufwand verbunden. Für die Aufbewahrung muss ein sicherer Aufbewahrungsort vorhanden sein, für die Übertragung des Barvermögens auf ein Bankkonto entsteht aufgrund der notwendigen Transportsicherheit ein hoher Aufwand. Dieser beträgt laut einer ...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden