V. Kreditrisiken und Instrumente zur Risikobewertung
Jahrgang 2019
Auflage 6
ISBN der Online-Version: 978-3-482-61966-3
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-60656-4

Onlinebuch 5 vor Finanzmanagement

Preis: € 35,90 Nutzungsdauer: 5 Jahre

Dokumentvorschau

5 vor Finanzmanagement (6. Auflage)Endspurt zur Bilanzbuchhalterprüfung

V. Kreditrisiken und Instrumente zur Risikobewertung

1. Einschätzung der Kreditrisiken

167Das Debitorenmanagement hat zur wesentlichen Aufgabe, die Forderungen gegenüber den Kunden durchzusetzen und das Ausfallrisiko zu minimieren. Hierbei sind folgende Maßnahmen hilfreich:

  • Anlage und Pflege von Debitorenkonten innerhalb der Finanzbuchhaltung,

  • Prüfung der Kundenbonität (Kundenrating),

  • Rechnungen werden transparent und zeitnah erstellt,

  • Fälligkeitstermine von Zahlungen werden überwacht,

  • außergerichtliches und gerichtliches Mahnverfahren wird konsequent und zeitnah betrieben.

2. Risikoanalyse

2.1 Ausfallrisiko

168 [i]uneinbringliche ForderungenIn den meisten Branchen werden die Umsätze auf Ziel, also unbar, ausgeführt. Das größte Risiko, das Forderungen anhaftet, ist das Ausfallrisiko. Indizien für eine Uneinbringlichkeit von Forderungen können sein:

  • Zwangsvollstreckung ist fruchtlos verlaufen,

  • Schuldner bringt zu Recht Einrede der Verjährung,

  • Forderung wurde durch Gericht für unberechtigt erklärt,

  • Insolvenzverfahren des Schuldners ist mangels Masse eingestellt,

  • Schuldner unbekannt verzogen oder ausgewandert ohne Vermögenswerte zu hinterlassen,

  • Schuldner ist verstorben ohne Vermögenswerte zu hinterlassen,

  • Schuldner leistet eidesstattlic...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden