Dokument Alle Klarheiten beseitigt – Neuere Rechtsprechung zur einheitlichen Leistung - Eine Darstellung ausgewählter Urteile und ihrer Praxisfolgen

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

USt direkt digital Nr. 9 vom 09.05.2019 Seite 11

Alle Klarheiten beseitigt – Neuere Rechtsprechung zur einheitlichen Leistung

Eine Darstellung ausgewählter Urteile und ihrer Praxisfolgen

Andreas Masuch und Philipp Carlson

Die Frage, ob mehrere Einzelleistungen als einheitliche Leistung zusammenzufassen und somit umsatzsteuerlich einheitlich zu beurteilen sind, ist häufig Gegenstand von Streitigkeiten zwischen Unternehmern und Finanzbehörden. Nicht selten landen Streitfälle vor Gericht, was die Vielzahl der Urteile zur einheitlichen Leistung eindrucksvoll unterstreicht. Der nachfolgende Beitrag stellt nach einer kurzen Skizzierung der Basics die seit dem viel beachteten EuGH-Urteil ergangene Rechtsprechung zur einheitlichen Leistung überblicksartig dar, ohne dass diese Darstellung Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. In diesem Rahmen sollen mögliche Folgen für die Praxis aufgezeigt werden. Um das Fazit vorwegzunehmen: Auch wenn die Rechtsprechung günstige Gestaltungsmöglichkeiten eröffnet, muss bezweifelt werden, ob das Konzept der einheitlichen Leistung infolge der Urteile einfacher zu handhaben sein wird.

I. Die Grundsätze zur einheitlichen Leistung im Überblick

1. Grundsätzliches

Im Grundsatz gilt, dass jede Lieferung oder sonstige Leistung umsatzsteuerlich selbständig zu beurteilen ist (Abschnitt 3.10 Abs. 2 Satz 1 UStAE; „Card Protection Plan Ltd.“). Wenn aber nach...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren