Dokument Formerfordernisse satzungsdurchbrechender Beschlüsse

Dokumentvorschau

StuB 9/2019 S. 380

Formerfordernisse satzungsdurchbrechender Beschlüsse

Eine sog. zustandsbegründende Durchbrechung der GmbH-Satzung kann nur unter den förmlichen Voraussetzungen der §§ 53, 54 GmbHG wirksam erfolgen. Dazu gehört auch die (wörtliche) Aufnahme der Satzungsdurchbrechung in den Satzungstext (OLG Köln, Beschluss vom 24.8.2018 - 4 Wx 4/18).

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen