Dokument Spaltung von Kapitalgesellschaften - Steuerliche Gestaltungsmöglichkeiten bei der Trennung von Gesellschafterstämmen

Preis: € 10,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB Nr. 20 vom 13.05.2019 Seite 1473

Spaltung von Kapitalgesellschaften

Steuerliche Gestaltungsmöglichkeiten bei der Trennung von Gesellschafterstämmen

Dr. Sebastian Heß

Die Trennung von Gesellschafterstämmen stellt den steuerlichen Berater nicht selten vor besondere Schwierigkeiten. Namentlich die Steuerneutralität der Spaltung einer Kapitalgesellschaft ist aufgrund der hohen Hürden, die § 15 UmwStG in der Auslegung der Finanzverwaltung aufstellt, nicht ohne Weiteres zu erreichen. [i]Gehrmann, Spaltung, infoCenter, NWB NAAAB-26806 Der nachfolgende Beitrag zeigt hierzu anhand eines Praxisfalls zur Auseinandersetzung im Anschluss an einen Unternehmensverkauf ausgewählte Probleme und Lösungsmöglichkeiten auf.

Eine Kurzfassung des Beitrags finden Sie .

I. Ausgangssituation

[i]Anpassung der Unternehmensstruktur im Vorfeld eines VerkaufsDie beiden natürlichen Personen A und B sind im steuerlichen Privatvermögen zu jeweils 50 % an der X-Holding-GmbH beteiligt. Die X-Holding-GmbH betreibt ausschließlich Beteiligungsverwaltung und fungiert als Finanzholding einer Unternehmensgruppe. Alle Gesellschaften der Gruppe sind inländische Kapitalgesellschaften, an denen die X-Holding-GmbH allein oder zumindest mehrheitlich beteiligt ist und die KI-Lösungen im Bereich autonomes Fahren entwickeln. In der Unternehmensgruppe ruhen hohe stille Reserven (Geschäftswert, Patente, Know-how). Eigener Grundbesitz ist in der Gruppe aber nicht vorhanden. Die Zielsetzung besteht nun darin, die Strukt...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen