Dokument Keine Maßgeblichkeit bei der Bilanzierung von Genussrechten

Preis: € 1,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

StuB Nr. 9 vom 10.05.2019 Seite 369

Keine Maßgeblichkeit bei der Bilanzierung von Genussrechten

WP/StB Dr. Norbert Lüdenbach, Düsseldorf

Die U AG emittiert in 01 Genussrechte. Diese sind auf zehn Jahre unkündbar und haben einen Nachrang gegenüber allen anderen Gläubigern. Eine Vergütung auf die Genussrechte darf nur aus nicht gesellschaftsrechtlich gegen Ausschüttungen geschütztem Eigenkapital erfolgen. Die Genussrechte nehmen spätestens im Zeitpunkt ihrer Rückzahlung in dem Umfang an aufgelaufenen Verlusten teil, in dem diese Verluste nicht aus frei verfügbaren Eigenkapitalbestandteilen gedeckt werden können.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen