Kommentar zu § 2 Abs. 4 -  
	 Steuergegenstand
Jahrgang 2020
Auflage 1
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-67551-5

Onlinebuch Gewerbesteuergesetz Kommentar

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Buch enthalten:

Dokumentvorschau

Hallerbach, Nacke, Rehfeld - Gewerbesteuergesetz Kommentar Online

§ 2 Abs. 4 Steuergegenstand

Benjamin J.-F. Badetz (September 2020)

A. Allgemeine Erläuterungen zu § 2 Abs. 4 GewStG

I. Normzweck und wirtschaftliche Bedeutung des § 2 Abs. 4 GewStG

1§ 2 Abs. 4 GewStG verhindert, dass vorübergehende Unterbrechungen im Betrieb eines Gewerbes ein Ende der sachlichen Steuerpflicht nach sich ziehen, sofern die Unterbrechung in der Art des Betriebs begründet liegt. Hintergrund ist, dass nur der sich am allgemeinen wirtschaftlichen Verkehr (i. S. einer werbenden Tätigkeit) beteiligende Gewerbetrieb Steuergegenstand ist (§ 2 Abs. 1 GewStG). Hauptsächlich richtet sich die Vorschrift damit an Saisonbetriebe, die üblicherweise nicht ganzjährig tätig sind. Aber auch jeder andere Gewerbebetrieb, der seinen Betrieb vorübergehend ruhen lässt, wird von der Vorschrift erfasst....

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden