Dokument Steuerliche Implikationen des E-Sports

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

NWB Nr. 15 vom 08.04.2019

Steuerliche Implikationen des E-Sports

Lutz Ritter

Beim E-Sport handelt es sich um den professionellen Wettstreit in Videospielen. Die Szene gewinnt seit Jahren an Zulauf und hat online, im Fernsehen sowie live vor Ort ein beachtenswertes Publikum. Dazu kommen Preisgelder in Millionenhöhe. Der E-Sport professionalisiert sich zunehmend und erlangt wachsende Bedeutung. Zeit, einen steuerlichen Blick darauf zu werfen.

Den ausführlichen Beitrag finden Sie .

Steuerpflicht der Spieler

[i]Unterschiedliche OrganisationsformenDie Spieler sind selten als Einzelkämpfer unterwegs. Sowohl beim Hobby als auch im professionellen E-Sport schließen sich die Spieler zur gemeinsamen Ausübung zu sog. Clans zusammen, vergleichbar einem Team. Die Professionalisierung der Szene bringt es jedoch mit sich, dass auch organisierte Strukturen eingezogen werden. So sind die Spieler meist Angestellte und die Clans selbst treten in sämtlichen Rechtsformen auf. Deren steuerliche Würdigung richtet sich nach allgemeinen Grundsätzen.

[i]Fragen des internationalen SteuerrechtsDie Spieler erzielen i. d. R. Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit. Das Internet ermöglicht es jedoch, dass die Ausübung der Tätigkeit nicht zwingend vor Ort erfolgen muss, sondern überall auf der Welt stattfinden kann. Hieran knüpfen ...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden