Dokument Steuerliche Implikationen des E-Sports - Ein Blick in die Welt der elektronischen Spiele aus steuerlicher Sicht

Preis: € 6,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB Nr. 15 vom 08.04.2019 Seite 1012

Steuerliche Implikationen des E-Sports

Ein Blick in die Welt der elektronischen Spiele aus steuerlicher Sicht

Lutz Ritter

Anfang Juli 2018 fand in der Kölner LANXESS Arena die „ESL One Cologne“ statt. Es handelt sich dabei um ein Major-Turnier in der E-Sport-Disziplin „Counter-Strike: Global Offensive“, welches von der Electronic Sports League (ESL), einer Wettkampf-Liga für elektronische Spiele, veranstaltet wurde. 16 internationale Teams traten an und kämpften um ein Preisgeld von 300.000 $. Begleitet wurden die Wettkämpfe an jedem Tag von über 15.000 Zuschauern sowie einer Live-Übertragung im Free-TV. Die Veranstaltung zeigt, dass der E-Sport kein Nischendasein mehr fristet, sondern ein ernstzunehmendes Geschäftsfeld ist. Angesichts von Preisgeldern in Millionenhöhe ist es Zeit, den E-Sport auch aus dem Blickwinkel des Steuerrechts zu betrachten.

Eine Kurzfassung des Beitrags finden Sie .

I. Was ist E-Sport?

[i]Professioneller Wettstreit in VideospielenBeim E-Sport handelt es sich – ganz einfach ausgedrückt – um elektronischen Sport. Gemeint ist damit jedoch in der Regel nicht das gelegentliche Spielen auf dem Handy oder Tablet, sondern vielmehr der professionelle Wettstreit in Videospielen aller Art. Die Bandbreite des E-Sports reicht dabei von Computer- sowie Konsolenspielen über Einzel- wie auch Mehrspieler und umfasst von der Rennsimulat...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen