Dokument Pauschalierung der Einkommensteuer nach § 37b EStG

Preis: € 7,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

BBK Nr. 7 vom 05.04.2019 Seite 303

Pauschalierung der Einkommensteuer nach § 37b EStG

Dr. Johannes Riepolt

[i]Schmidt, Pauschalierung der Einkommensteuer bei Sachzuwendungen nach § 37b EStG, Grundlagen NWB WAAAE-94436 Sachzuwendungen werden im Geschäftsverkehr insbesondere zur Pflege geschäftlicher Beziehungen an Nichtarbeitnehmer sowie zur Honorierung von Leistungen der Arbeitnehmer des zuwendenden Unternehmens gewährt. Zur Vereinfachung des Besteuerungsverfahrens und zur Herstellung von Rechtssicherheit bei den Steuerpflichtigen gewährt der Gesetzgeber das Wahlrecht, die Ertragsteuer auf Sachzuwendungen durch den Zuwendenden zu pauschalieren. Macht der Zuwendende vom Pauschalierungswahlrecht Gebrauch, hat dies für den Zuwendungsempfänger abgeltende Wirkung. Es unterbleibt die für ihn oftmals schwierige Ermittlung der Bemessungsgrundlage im Rahmen dessen Steuerdeklaration. In dem Beitrag werden die Voraussetzungen und Rechtsfolgen der Einkommensteuerpauschalierung nach § 37b EStG dargestellt und anhand eines Beispielsfalls veranschaulicht. Sofern Unterschiede zwischen Sachzuwendungen an Nichtarbeitnehmer und Arbeitnehmer bestehen, werden diese ebenfalls behandelt.

Eine Kurzfassung des Beitrags finden Sie .

I. Grundlagen der Einkommensteuerpauschalierung für Sachzuwendungen

[i]Methodenwahlrecht mit abgeltender WirkungMit § 37b EStG wird es Steuerpflichtigen als zuwendenden Unternehmen (im Folgenden: Zuwendende) ermög...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen