Dokument Ausgewählte Entscheidungen des BGH zur BGB-Gesellschaft im Jahr 2018 - Richtungweisende Urteile und Beschlüsse des Gerichts zu der bei KMU weiterhin beliebten Gesellschaftsform

Preis: € 10,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB Nr. 12 vom 18.03.2019 Seite 807

Ausgewählte Entscheidungen des BGH zur BGB-Gesellschaft im Jahr 2018

Richtungweisende Urteile und Beschlüsse des Gerichts zu der bei KMU weiterhin beliebten Gesellschaftsform

Dr. Christoph Hülsmann

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat im vergangenen Jahr eine Reihe von Entscheidungen zur Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) getroffen, die es „verdienen“, zusammenfassend referiert zu werden. [i]Gehrmann, Gesellschaft bürgerlichen Rechts, infoCenter NWB IAAAA-88434 Auch wenn Urteile rechtlich nur zwischen den Parteien wirken, sollte die faktische Bindungswirkung der Entscheidungen des BGH nicht unterschätzt werden. Diese spielt eine maßgebliche Rolle für die Rechtsprechung der Instanzgerichte und hat eine erhebliche Bedeutung sowohl für die Rechtsentwicklung als auch für die tatsächliche Praxis. Der zur fachkundigen Begleitung der Gesellschaft und ihrer Gesellschafter mandatierte Berater ist, um sich vor eigener Haftung zu schützen, selbst gut beraten, seine Handlungsempfehlungen grds. an den vom BGH aufgestellten Vorgaben zu orientieren.

Eine Kurzfassung des Beitrags finden Sie .

I. Unwirksame Kündigung bei Liquidation der Gesellschaft

[i]Keine Kündigung im LiquidationsstadiumDer NWB GAAAG-80450) hat sich am Anfang des Jahres mit der Frage befasst, ob die erklärte Kündigung der Gesellschafterstellung vor Auflösung der GbR nach ihrer Auflösung noch Wirkungen entfaltet. Zugrunde lag folgender

Sachverhalt:

Die an der Publikums-GbR B beteiligte K hatte am ihre Betei...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen