Dokument Zur Zulässigkeit von Werbe-E-Mail an einen Rechtsanwalt

Dokumentvorschau

StuB 5/2019 S. 216

Zur Zulässigkeit von Werbe-E-Mail an einen Rechtsanwalt

Die Zusendung einer Werbe-E-Mail an einen Rechtsanwalt, die für Versicherungsvermittlungen wirbt, ohne dass eine Einwilligung des Empfängers vorliegt, stellt für den hiervon betroffenen Rechtsanwalt eine Beeinträchtigung seines Berufsalltags von solcher Intensität dar, dass in ihr zugleich ein Eingriff in den eingerichteten und ausgeübten Gewerbebetrieb (§ 823 BGB) liegen kann. Denn gerade einem Rechtsanwalt ist es angesichts seines hohen berufs(gruppen)spezifischen Haftungsrisikos nicht ohne Weiteres möglich, die Löschung einzelner E-Mails vorzunehmen, ohne diese vorher auf ihre Relevanz hin überprüft zu haben (LG Frankenthal (Pfalz), Urteil vom - 6 O 322/17).

Praxishinweise

Die Zusendung einer unverlangten E-Mail zu Werbezwecken verstößt grundsätzlich (auch) gegen die guten Si...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen