Dokument Publikums-KG: Erstattungsanspruch eines Kommanditisten

Dokumentvorschau

StuB 5/2019 S. 215

Publikums-KG: Erstattungsanspruch eines Kommanditisten

Auch der auf § 110 Abs. 1 HGB gestützte Anspruch eines Publikumskommanditisten gegen die Fondsgesellschaft auf Erstattung einer Zahlung an eine Gesellschaftsgläubigerin wird in der Liquidation der Gesellschaft zu einem unselbständigen Posten der Auseinandersetzungsrechnung, so das NWB WAAAH-05540.

Praxishinweise

Der klagende Kommanditist (K) ist an der Gesellschaft mit einer Einlage von 250.000 DM beteiligt. In den Folgejahren erhielt er gewinnunabhängige Ausschüttungen. Im Jahr 2011 nahm ihn die S-AG als Hauptgläubigerin der Gesellschaft auf Zahlung i. H. von 44.418,48 € in Anspruch (vgl. § 172 Abs. 4 HGB). Anfang 2014 zahlte K diesen Betrag. Nach Ansicht des Gerichts hat er zwar deswegen einen Erstattungsanspruch gegen die KG. Diesen Anspruch kann er jedoch nicht (mehr) isolie...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen