Dokument Zur Reichweite der Beratungspflicht

Dokumentvorschau

StuB 4/2019 S. 176

Zur Reichweite der Beratungspflicht

Eine Steuerberaterin handelt nicht pflichtwidrig, wenn sie in einer schwierigen und komplexen Umstrukturierungsphase mehrerer Unternehmen den Mandanten auf die Risiken eines „Schnellschusses“ (rasche Übertragung von KG-Anteilen vor einer bevorstehenden Gesetzesänderung) hinweist und für diesen keine Haftung übernehmen will (OLG Köln, Beschluss vom 12.11.2018 - 16 U 84/18 UAAAH-04453).

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen