Dokument Geschäftsführerhaftung nach Einsetzung eines vorläufigen Insolvenverwalters

Dokumentvorschau

Arbeitshilfe Februar 2019

Geschäftsführerhaftung nach Einsetzung eines vorläufigen Insolvenverwalters

Handelt ein erfahrener GmbH-Geschäftsführer grob fahrlässig, wenn er aufgrund eines von dem vorläufigen „schwachen“ Insolvenzverwalter bereits vor dessen Bestellung erteilten Hinweises, keine Verfügungen mehr ohne Zustimmung durchführen zu dürfen, nach der Bestellung fällig werdende Lohnsteuern nicht mehr abführt?

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen