Dokument Hessisches Finanzgericht v. 05.12.2018 - 8 K 2175/15

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

Hessisches Finanzgericht   v. - 8 K 2175/15

Gesetze: EStG § 8 Abs. 3 S. 1; EStG § 8 Abs. 3 S. 2

Anwendung des Rabattfreibetrages für Tagesfreifahrkarten für den Fernverkehr Ruhestandsbeamte des Bundeseisenbahnvermögens

Leitsatz

1. Der Freibetrag nach § 8 Abs. 3 S. 2 EStG ist auch einem Ruhestandsbeamten des Bundeseisenbahnvermögens zu gewähren, der geldwerte Vorteile in Gestalt von Freifahrkarten für den inländischen Fernverkehr als Tagesticket erhält.

2. Der Sachbezug des Begünstigten besteht nicht in den verklausuliert als "Tagesticket Fern“ umschriebenen Berechtigungsscheinen, sondern in der am konkreten Tag erbrachten verbilligten Beförderungsleistung, wie sie in den Streitjahren auch anderen Kunden der Deutschen Bahn AG angeboten wurde.

Fundstelle(n):
JAAAH-07199

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen