Dokument FG Münster, Urteil v. 20.11.2018 - 2 K 398/18 E

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage
Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

FG Münster Urteil v. - 2 K 398/18 E EFG 2019 S. 362 Nr. 5

Gesetze: EStG § 18 Abs 3 Satz 2; EStG § 16 Abs 3 Satz 1

Betriebsaufgabe

Abgrenzung zur Betriebsunterbrechung und Betriebsverpachtung

Leitsatz

1) Verpachtet ein Freiberufler (Tierarzt) ausschließlich die Räumlichkeiten einer freiberuflichen Praxis an den Nachfolger, kann eine Betriebsverpachtung im Ganzen nur vorliegen, wenn diese Räumlichkeiten die alleinigen wesentlichen Betriebsgrundlagen darstellen.

2) Wesentliche Betriebsgrundlage einer Tierarztpraxis sind auch der Praxiswert und der Patientenstamm. Werden diese immateriellen Werte anlässlich der Praxisübergabe an den Nachfolger veräußert, liegt weder eine Betriebsverpachtung im Ganzen noch eine Betriebsunterbrechung vor, sondern eine Betriebsaufgabe i.S.v. § 16 Abs. 3 Satz 1 EStG.

Fundstelle(n):
DStR 2019 S. 6 Nr. 18
DStRE 2019 S. 681 Nr. 11
EFG 2019 S. 362 Nr. 5
EStB 2019 S. 283 Nr. 7
XAAAH-07190

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden