Dokument Nichtigkeit von Schätzungen

Dokumentvorschau

BFH 06.08.2018 X B 22/18, StuB 3/2019 S. 135

Nichtigkeit von Schätzungen

Die bloße Absicht der Finanzbehörde, den Stpfl. durch das Schätzungsergebnis zu sanktionieren („Strafschätzung“), löst für sich genommen noch keine Nichtigkeit der hierauf beruhenden Steuerfestsetzung nach § 125 Abs. 1 AO aus. Hinzukommen muss, dass die Schätzung bei objektiver Betrachtung den durch die Umstände des Einzelfalls gezogenen Schätzungsrahmen verlässt, d. h. objektiv fehlerhaft ist (Bezug: § 124 Abs. 3, § 125 Abs. 1, § 162 Abs. 1, 2 AO; § 115 Abs. 2 Nr. 2 FGO).

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen