Dokument Veräußerung ausländischer Immobilienkapitalgesellschaften - Ausweitung der beschränkten Steuerpflicht ab 2019

Preis: € 7,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

StuB Nr. 3 vom 08.02.2019 Seite 104

Veräußerung ausländischer Immobilienkapitalgesellschaften

Ausweitung der beschränkten Steuerpflicht ab 2019

StB Dr. Michael Hoheisel

Gemäß Art. 13 Abs. 4 OECD-MA dürfen Gewinne aus der Veräußerung von Anteilen an nicht in Deutschland ansässigen Kapitalgesellschaften, deren Vermögen überwiegend aus deutschen Immobilien besteht, in Deutschland besteuert werden. Da es bislang aber an einer entsprechenden Regelung im nationalen deutschen Steuerrecht fehlt, konnte dieses Besteuerungsrecht in Deutschland nicht wahrgenommen werden. Nach der Ausweitung des Katalogs der beschränkt steuerpflichtigen Einkünfte unterliegen ab dem Jahr 2019 auch Gewinne aus der Veräußerung von im Ausland ansässigen Kapitalgesellschaften der beschränkten Steuerpflicht in Deutschland, wenn der Anteileigner zu mindestens 1 % an der Gesellschaft beteiligt ist und deren Anteilswert im Wesentlichen durch inländischen Grundbesitz bestimmt wird.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen