Dokument - kein Titel -

Preis: € 3,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB Nr. 40 vom 30.09.2002 Seite 3309

Bei der Veräußerung von GmbH-Anteilen ist der Erwerber oft nicht bereit, die Kapitalgesellschaft mit hohen Pensionslasten zu übernehmen. Dann ist es erforderlich, dass die Pensionszusage an den bisherigen Gesellschafter-Geschäftsführer abgelöst wird. Eine Gestaltungsmöglichkeit kann darin bestehen, die nach § 6a EStG passivierte Pensionsverpflichtung auf eine andere GmbH zu übertragen oder dem Pensionsberechtigten anstelle der Pensionszusage eine wertgleiche Direktversicherung einzuräumen.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen