Dokument Track 04-05 | Lohnsteuer: Alles Wissenswerte aus Verwaltungssicht bei Nettolohnvereinbarungen

Dokumentvorschau

Steuern mobil Nr. 1 vom 01.01.2019

Track 04-05 | Lohnsteuer: Alles Wissenswerte aus Verwaltungssicht bei Nettolohnvereinbarungen

Sehr ausführlich hat sich die OFD Nordrhein-Westfalen zu allen steuerlichen Fragen rund um Nettolohnvereinbarungen geäußert. Wir machen Sie auf die umfassende Verfügung aufmerksam und gehen auf einen Aspekt ausführlicher ein: die Übernahme von Steuerberatungskosten für die Erstellung von Einkommensteuererklärungen der Arbeitnehmer durch den Arbeitgeber bei einer Nettolohnvereinbarung. Hierzu ist ein Revisionsverfahren beim BFH anhängig.

Sehr ausführlich hat sich die OFD Nordrhein-Westfalen zu allen steuerlichen Fragen rund um Nettolohnvereinbarungen geäußert. Im Original umfasst die Verfügung immerhin 43 Seiten.

Ein Bruttolohn ist der Normalfall im Arbeitsrecht. Eine Nettolohnvereinbarung liegt ausnahmsweise vor, wenn der Arbeitgeber einen bestimmten Nettolohn garantiert – unabhängig von der Lohnsteuerklasse und von der Höhe der Sozialversicherungsbeiträge. Der Bruttolohn ist dann nicht im Arbeitsvertrag festgelegt. Er muss vom Arbeitgeber bestimmt werden. Bei einer Nettolohnvereinbarung verpflichtet sich der Arbeitgeber, zusätzlich zu dem vereinbarten Nettolohn die vom Arbeitnehmer geschuldeten Abzugsbeträge zu tragen. Sprich: die Lohnsteuer, den S...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen